Saftiger Rotweinkuchen

Wie der Name schon vermuten lässt wird der Rotweinkuchen mit Rotwein zubereitet. Durch die Zutaten entsteht ein äußerst saftiger Rotweinkuchen, der schnell zu Ihren Favoriten unter den Rührkuchen gehören kann. Durch den Rotwein ist dieser Kuchen etwas ausgefallener. Er ist aber trotzdem recht einfach und schnell zuzubereiten. Als Rotwein können Sie Lambrusco verwenden. Es kann aber jeder beliebige Rotwein zur Verwendung kommen, der mild und halbtrocken bis lieblich ist. Auf kräftige Rotwein-Sorten sollte bei diesem Kuchen verzichtet werden, damit er geschmacklich nicht zu sehr hervorsticht.

Am Ende kann der Rotweinkuchen Teig mit etwas Mineralwasser gestreckt werden, sofern er zu fest geworden ist. Mineralwasser mit Kohlensäure eignet sich nicht nur sehr gut zum verflüssigen von zu festem Kuchenteig. Es sorgt auch dafür, dass der Kuchen fluffig und saftig wird.

Saftiger Rotweinkuchen:

  • Vorbereitungszeit: ca. 10 Minuten
  • Backzeit: ca. 70 Minuten
  • Die Zutaten reichen für circa 12 Stück Kuchen

Rotweinkuchen Rezept - Zutaten

  • 250 g Butter
  • 180 g Zucker
  • 4 Eier
  • 250 g Mehl
  • 1 PK Backpulver
  • 1 PK Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 2 EL Kakaopulver
  • 125 ml Rotwein
  • 100 g Schokoladenstreusel
  • ggf. etwas Mineralwasser (mit Kohlensäure)

g = Gramm, PK = Päckchen, TL = Teelöfferl, EL = Esslöffel

saftiger Rotweinkuchen

Zubereitung des Rotweinkuchen

  1. Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  2. Die Butter, den Zucker und die Eier schaumig schlagen.
  3. Dann nach und nach unter ständigem Rühren die weiteren Zutaten zueben und den Teig gut durchrühren.
  4. Sollte der Teig am Ende zu fest sein, etwas Mineralwasser (mit Kohlensäure) zugeben, bis der Teig eine schöne Konsistenz aufweist.
  5. Füllen Sie dann den fertigen Teig des Rotweinkuchen in eine gefettete, runde hohe Form (z.B. Guglhupf) und stellen diese in den vorgeheizten Backofen.
  6. Den Rotweinkuchen backen Sie 70 Minuten auf 180 °C.
  7. Nach dem Ende der Backzeit mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Rotweinkuchen schon richtig durch gebacken ist. Wenn nicht, die Backzeit um einige Minuten erhöhen.
  8. Am Ende der Backzeit den Rotweinkuchen aus dem Backofen nehmen und ihn vorsichtig aus der Form stürzen.
  9. Den noch warmen Rotweinkuchen mit etwas Puderzucker bestreuen und ihn kalt werden lassen.

Guten Appetit!